Einmal via Panoramatrail auf die Veitsch (1981m)

Veröffentlicht von am Nov 2, 2014 in Fotoberichte, Mürzsteger Alpen, Trailrunning | Ein Kommentar
Einmal via Panoramatrail auf die Veitsch (1981m)

Es sollte ein sensationeller Herbsttag werden und wir waren auch darauf eingestellt, nur richtig daran glauben wollte auch keiner so recht, als wir am Morgen die Bundeshauptstadt bei dichtem Morgennebel verließen. Wir entschieden uns um und gaben der Veitsch gegenüber der Rax den Vorrang – so sollten wir auf der Sonnenseite der Mürzsteger Alpen auch das Maximum an Sonne danken können. Ein kluger Schachzug – das dachten sich aber offenbar nicht nur wir alleine. Wir hatten allerdings noch Verstärkung mit, Casi’s Freund Klaus. Es war dann auch er, der uns abhängte und als erster die Gipfelsonne genoß, ohne dass wir jemals ein Wettrennen geplant, noch besprochen hätten. Das hat sich wohl einfach so ergeben.

Fazit der Strecke: Der Beginn über den sogenannten Brunnalm-Panoramaweg verspricht eine Steigung, die für’s Einlaufen gut funktioniert, jedoch muss mit Schotter vorlieb genommen werden. Angesichts der zu erwartenden Trails, aber nicht weiter störend. Man schraubt sich gemütlich hoch, bis die Goassteign beginnt. Zuletzt sehr steil hinauf aufs Plateau. Die Überquerung ist fantastisch und wartet mit einem enorm starken Rundblick auf. Eine feine und schnelle Runde.

(c) Gerald Radinger

Schon Zeit, dass wir endlich rauf kommen. Aber immerhin ein edles Gerät mit zum Testen: Die Suunto Ambit 3 Sapphire.

20141102_100938349_iOS copy

Auf der Brunnalm. Hinten die Goassteign.

(c) Gerald Radinger

Auf dem Plateau. Bildmitte: Schneealpe und Rax. Rechts im Mürztal noch hartnäckig la soup.

(c) Gerald Radinger

Wir wollen Richtung Graf-Meran-Haus.

20141102_104245886_iOS copy

“Wohin miaßma?”

(c) Gerald Radinger

Dolinenparty auf der Veitsch und hinten rechts blinkt schon das Gipfelkreuz herüber.

(c) Gerald Radinger

Casi nimmt die Direttissima.

(c) Gerald Radinger

Gipfelbild gibt’s keines. Hier im Abstieg in der Schaller.

(c) Gerald Radinger

Zieleinlauf nach 14 Serpentinen.

(c) Gerald Radinger

Wieder retour auf der Brunnalm. Jetzt heißt es so zu navigieren, dass wir uns die steilen Skipisten sparen.

20141102_115859579_iOS copy

Verschossen…Ab in die Strafrunde!

(c) Gerald Radinger

In der “Strafrunde”. Wo bleibt der Winter?!

1 Kommentar

  1. Fäb
    8. November 2014

    Hi Casi, hi Klaus,
    echt schöne sportliche Bilder.
    Also ich als Schwabe würde da auch hoch “laufen”.

    Fabi

    Reply

Hinterlasse eine Antwort


neun − 1 =