Skitour im ehemaligen Skigebiet Viehtaleralm

Veröffentlicht von am Jan 10, 2015 in OÖ. Voralpen, Skitouren | 2 Kommentare
Skitour im ehemaligen Skigebiet Viehtaleralm

Skitouren auf Pisten sind eine heikle Angelegenheit. Tagsüber stört der Gegenverkehr die Liftbetreiber und Pistenfahrer und nachts riskieren Pisten-Skitourengeher durch gespannte Seile von Pistenraupen ernsthaft verletzt zu werden. Auf der anderen Seite bieten Pisten sichere Alternativen, wenn die Lawinensituation angespannt ist oder wenn einfach nicht genug Schnee liegt. Die Liftbetreiber haben sich allerhand überlegt, wie sie mit Homo skitourensis verfahren und auch der Alpenverein bietet Infos rund um das Thema Pisten-Skitouren an. Bei einer Skitour im aufgelassenen Skigebiet der Viehtaleralm, gibt es keine Konflikte mit Liftbetreibern oder Bedenken was die Sicherheit betrifft.

Hochtourist war zusammen mit Provinzpanorama in dem ehemaligen Skigebiet ihrer Kindheit unterwegs. Dort wo wir als Kinder mit Overall, Schlauchhauben und 60cm langen Ski die Familienabfahrt unsicher gemacht, das Liftfahren gelernt und Skiwasser lieben gelernt haben, erinnern heute nur noch rostige Liftstützen, eine eingeschneite Pistenraupe und das leerstehende Wirtshaus an den Wintersportort aus der Vergangenheit. Der Parkplatz und Ausgangspunkt liegt auf 823m und ist über eine sehr kurvenreiche Straße von Kleinreifling aus erreichbar. Zwar ist die Straße meist gut geräumt und gekiest, Schneeketten sind trotzdem sehr zu empfehlen.

Bernadette Pree

Das aufgelassene Skigebiet Viehtaleralm in Kleinreifling als Geheimtipp für Skitourengeher.

Bernadette Pree

Die Liftkarten kontrolliert heute niemand mehr.

Die Skipiste liegt noch unverspurt vor uns aber die Autos und die Aufstiegsspuren deuten schon darauf hin, dass wir nicht allein unterwegs sind. Wir folgen der 2-spurigen Skispur, welche sich großzügig über die Piste ausbreitet, rauf bis zur Übergangshöhe, der Endstation vom ehemaligen Schlepplift. Bis hier her ist die Skitour sehr leicht und das Gelände birgt wirklich keine Schwierigkeiten (immer unter 30 Grad). Bei guten Schneeverhältnissen, kann man weiter auf den Kühberg aufsteigen (1415 m), allerdings wird der Hang hier deutlich steiler (30 Grad und mehr) und die Bäume machen es einem oft nicht leicht. Wir geben wir uns mit der Übergangshöhe zufrieden, da für den Kühberg noch einige Zentimeter an Schnee fehlen. Obwohl wir auf keinem Gipfel stehen, haben wir einen unglaublichen Ausblick auf die Haller Mauern, das Gesäuse und den Almkogel im Ennstal.

Bernadette Pree

“Übergangshöhe” auf 1130 m, für heute der höchste Punkt unserer Skitour, dafür aber gleich 3 mal.

Bernadette Pree

Ausblick in Richtung Gesäuse.

Die Abfahrt geht zuerst über den Steilhang und später weiter auf der Lifttrasse, weil diese noch unverspurt und mit jeder Menge Pulverschnee zischen den Fichten lauert. Es staubt ordentlich und so soviel, dass wir noch zweimal raufgehen und dann doch auf fast 1000 Höhenmeter kommen. Diese Idee hatten nicht nur wir, und nach ein paar Stunden sind die Pisten komplett verspurt und wir sehen lauter zufriedene Gesichter unter den Skitourengehern.

Bernadette Pree

Abfahrt in der Lifttrasse. Es staubt gewaltig!

Bernadette Pree

Auf der ehemaligen Familienabfahrt staubt heute der Pulverschnee.

Die Skitour auf die Viehtaleralm ist eine leichte, für Anfänger gut geeignete Tour, die aber auch für Fortgeschrittene sehr lohnend ist. Der Anblick der alten Liftbauten entlockt nostalgische Erinnerungen und der Ausblick auf die umgebenden Berge lässt von weiteren Touren träumen.

Auf Provinzpanorama gibt einen weiteren Beitrag und schöne Fotos zur Viehtaleralm: www.provinzpanorama.at

Bernadette Pree

Hier steht die Zeit still, wie sich am Tankautomaten zeigt, der noch auf Schilling eingestellt ist.

2 Kommentare

  1. Berthold Pree
    21. Januar 2015

    Erinnere mich sehr an die gute Schifahrerzeit und freue mich jedes Mal, auf diesen Hänge runter zu wedeln! Wirklich gut gelungener Bericht!

    Reply
    • Bernadette Pree
      23. Januar 2015

      Danke!! Ich hoffe ihr habts bald wieder genug Schnee dort! Lg

      Reply

Hinterlasse eine Antwort


sechs × = 6